Banner1

Das Weinjahr im Überblick 

Im Prinzip muss man uns vielleicht als ein bisschen altmodisch bezeichnen oder nennen wir es erdgebunden. Das Leben auf dem Land und die damit verbundene (Hand-)Arbeit ist ein Teil unserer Personen, auf den wir nicht verzichten wollen. Wir genießen es, mit Erde, Pflanzen, Tieren und Wachstum zu tun zu haben, und verzichten dafür auch gerne auf vielerlei Annehmlichkeiten, die uns ein anderer Beruf oder Betriebszweig vielleicht ermöglichen würden.

Natürlich wird das Weingut nach modernen Methoden bewirtschaftet. Wir betreiben z.B. Weinbau nach den Prinzipien des „Integrierten Pflanzenschutzes“.

Gleichzeitig legen wir sehr großen Wert auf traditionellen Weinbau. So werden, um qualitativ möglichst hochwertige Weine zu erzielen, diese nahezu ausschließlich in Holzfässern ausgebaut, deren Pflege und Instandhaltung durchaus manchmal problematisch ist, ist doch der Küferberuf fast ausgestorben.

Auch bei der Arbeit in den Weinbergen achten wir sehr darauf, unseren Weinanbau weitestgehend in den Kreislauf der Natur zu integrieren, Das bedeutet viel Handarbeit und ein sehr hoher Zeitaufwand, es entspricht aber eben dem Leben, das wir uns gewünscht und gewählt haben.

Die meisten unserer wertvollen Rebanlagen werden im Spätsommer sorgfältig per Hand ausgelesen. Unreife und überzählige Trauben werden dabei entfernt. Durch diese Ertragsreduzierung schützen wir die Rebanlagen, die nicht durch zu hohe Erträge übermäßig belastet werden (Nachhaltigkeit im Anbau) und gleichzeitig können die verbliebenen Trauben sehr gut ausreifen zu hochwertigen, kräftigen und vollmundigen Weinen.

Bestellanfrage

Geben Sie Ihre Wünsche online ein.

aktuelle Veranstaltungen

16.11.2017 - 22.12.2017:
Weihnachtswochen in Bottrop

Rezept des Monats

Mediterrane Antipasti:
Wein-Oliven-Cake